"Im Erfolg
soziale Kompetenz beweisen."

Kontaktadresse

von Ameln Finanzkonzepte GmbH
Uerdinger Straße 147
47799 Krefeld
Tel.:
02151 / 47971 - 0
Fax:
02151 / 47971 - 90

Soziales Engagement

Neben der täglichen Übernahme von Aufgaben rund um das Thema Finanzen engagieren wir uns auch sozial. Nicht allen geht es so gut wie uns; daher ist es für uns eine innere Verpflichtung, andere zu unterstützen.

Zur Zeit sind wir in zwei internationalen Projekten und für einen Krefelder Sozialverband engagiert.

In der zweitgrößten Stadt Burundis hat unser geschäftsführender Gesellschafter, Michael von Ameln, Anfang der 1990er Jahre bereits geholfen, ein Zentrum für behinderte Kinder und Jugendliche zu gründen. Seit dem besteht auch die Verpflichtung, diesem Haus zu helfen. In den letzten Jahren bestand diese Hilfe vor allem im Hinblick auf finanzielle Unterstützung. Jeder eingesammelte Euro geht unmittelbar über die katholischen Kirchengemeinde St. Godehard nach Afrika. Die Verwaltungskosten trägt die Kirchengemeinde und Besuche vor Ort werden jeweils aus dem eigenen Portemonnaie finanziert.  Verantwortlich zeichnet der katholische Priester Ludwig Kamm, der die Initiative 1990 ins Leben rief. Im Herbst 2012 konnte Michael von Ameln dem Projekt abermalig einen Besuch abstatten. Weitere Informationen sind unter www.gitega.de zu finden.

Über die katholischen Kirchengemeinde St. Anna in Krefeld werden zwei Schüler in Indien unterstützt. Die beiden Jungen sind Halbwaisen und ihre Ausbildung kann durch die Familien nicht geleistet werden. Wir haben uns ihrer angenommen und finanzieren die Ausbildung durch eine Patenschaft. Die Kirchengemeinde St. Anna berichtet jeweils über ihr Engagement unter www.st-anna-krefeld.de.

Viele Menschen sind auch in Deutschland notleidend. Vor mehr als 100 Jahren taten sich katholische Frauen zusammen und gründeten den Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.; kurz SKF. Der SKF Krefeld unterhält verschiedene Einrichtungen, um jugendlichen Müttern, mißhandelten Frauen, psychisch kranken Frauen zu helfen. Hierzu hat der SKF eine professionelle Geschäftsführung sowie mehr als 100 Mitarbeiterinnen, die als Erzieherinnen, Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagoginnen oder in der Verwaltung diese Hilfe organisieren.
Diese Ortsstruktur wird durch einen ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Im April 2012 gründete der Verein einen Wirtschaftsbeirat, der als Aufsichtsorgan fungiert und helfen soll, das wirtschaftliche Gleichgewicht zu beizubehalten. Neben zwei Anwälten ist Michael von Ameln drittes Mitglied des Wirtschaftsbeirates und wurde zum Vorsitzenden gewählt.
Weitere Informationen hierüber sind unter www.skf-krefeld.de zu finden.

Geldleistungen an diese Einrichtungen sind als Spenden möglich und steuerlich abzugsfähig.